Check+Route

Schaltplandaten und DMU Modelle entstehen in unterschiedlichen Abteilungen und unter Benutzung unterschiedlicher Systeme. Eine Überprüfung der Daten vor dem "Zusammenfahren" ist ratsam. Das Tool H_CHECK leistet dies: Konsistenz und Vollständigkeit werden geprüft, bevor aus den Datenquellen das elektrifizierte Bordnetzmodell generiert wird. Bordnetze unterliegen einem kontinuierlichen Änderungsprozess sowohl in den Disziplinen "Elektrologik" als auch "DMU Modell" und dies geschieht zeitlich unsynchronisiert. Es erfordert Disziplin und erheblichen manuellen Aufwand, diese Änderungen in die betroffenen Modelle und Dokumente "einzupflegen". H_CHECK verfügt über eine Vielzahl von Standard-Checks, die benutzerseitig erweiterbar sind und schafft die Sicherheit, dass Unstimmigkeiten durch unvollständig dokumentierte Änderungen sofort erkannt werden. Nach erfolgreicher Prüfung kann mit H_ROUTE geroutet werden. H_ROUTE benutzt einen sehr performanten Algorithmus, der auch Gesamttopologien mit mehr als 1600 Leitungen in weniger als 1 Minute bearbeitet. Nach dem Routen sind Leitungslängen und der "Segment Content" bekannt, so dass überprüft werden kann, ob der im DMU spezifizierte Bauraum für jeden Segmentabschnitt ausreicht. Ist das nicht der Fall, können alternative Segmentfolgen "zur Entlastung" entworfen werden. Der Leitungsverlauf einzelner Leitungen wird im DMU Modell angezeigt, außerdem der "Segment content" als Basis von EMV Untersuchungen. Falls erforderlich können Regeln und Verbote definiert werden, die die Berechnung der Leiterbahnen steuern um auf diese Weise Probleme, die aus elektromagnetischer Unverträglichkeit resultieren könnten, zu vermeiden. Weiterhin ist es auch möglich, die Einhaltung von Biegeradien zu überprüfen.